Anti Anti – Museum goes school

Im Rahmen der Kooperation unserer Schule mit dem Jüdischen Museum Frankfurt am Main konnten bereits drei Klassen der 10 BÜA-Jahrgänge am Projekt „Anti Anti - Museum goes school“ teilnehmen. Hierbei wurden die Schüler*innen von Katharina Lange, Programm Respekt Coaches und der Klassenleitung Julia Eifert begleitet und unterstützt. So konnten im Laufe dieses Schuljahres sechs Schüler*innen der Klassen 11 BÜA 1 und 3 sowie 12 FOA 1 und 2 motiviert werden und sind Teil des vom Museum initiierten Peer-Projekts. Sie haben sich eigene Narrative über Exponate des Museums erarbeitet und geben Führungen für Frankfurter Schulklassen.
Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel über die Führung für die Frankfurter Bürgermeisterin Frau Eskandari-Grünberg, die zwei Schüler*innen unserer Schule gestaltet haben.

Zurück